Protokoll AG Schönes Dorf vom 12.03.2015

Anwesend: Anke Müller-Dresselhaus, Brigit Bauer, Elke Hainz, Bettina Burkhart
Entschuldigt: Helmut Walther, Erwin Grimm, Bernd Meyer, Rita Reich, Hans-Peter Bauer, Claudia Östreich

Gestaltung Ortseingänge/Straßen

Da Herr Grimm sich für das heutige Treffen entschuldigt hat, fehlen der Arbeitsgruppe wichtige Informationen, die Herr Grimm einholen wollte (z.B. beim LBM abklären, welche Richtlinien es für die Gestaltung eines Kreisels gibt oder auch Vorschriften/Versicherungen von Rebbögen) (siehe Protokoll vom 12.11.2014)
Die anwesenden Mitglieder der AG „Schönes Dorf“ beschließen, das Thema „Gestaltung der Ortseingänge und Straßen“ (Kreisel, Rebbögen etc.) in die Dorfmoderation einzubringen

Sicherer Schulweg

Frau Hainz stellt den aktuellen Stand der Aktion „Gelbe Füße“ vor:
Die 3. Klasse der August-Becker-Grundschule wird unter der Federführung ihrer Lehrerin Frau Brandt das Projekt „Gelbe Füße“ noch vor den Sommerferien umsetzen.
Als Vorbereitung dafür sollen alle Eltern die Schulwege ihrer Kinder in Ortspläne einzeichnen. Danach werden diese von Frau Brandt und Verkehrspolizist Mario Roth ausgewertet und der Verlauf einer Ortsbegehung entsprechend geplant. Die Ortsbegehung wird von „Zukunft Minschder“ (verantwortlich: Elke Hainz) organisiert.
An der Ortsbegehung werden neben der dritten Klasse mit Frau Brandt und Herrn Roth, auch Bürgermeister Grimm und Herr Schlimmer vom Ordnungsamt teilnehmen. Sobald der Termin feststeht, werden außerdem der Gemeinderat, Vertreterinnen aus den Kindertagesstätten und das Orga-Team von „Zukunft Minschder“ eingeladen.

Außengelände Klingbachhalle

Für die Projektgruppe „Außengelände Klingbachhalle“ hat Elke Hainz einen Vorschlag für die Vorgehensweise zur Konzeptentwicklung entworfen.
Dieser Vorschlag wird von Jens Huck in der nächsten Gemeinderatssitzung vorgestellt.
Anke Müller-Dresselhaus hat ihr Interesse bekundet, in dieser Projektgruppe als Fachfrau (Mutter und damit regelmäßige Nutzerin des Spielplatzes und Landschaftsarchitektin) mitzuwirken.

Konzept für die Gestaltung des Außengeländes der Klingbachhalle

Um was geht‘s? Zum Beispiel:

  • Bewegungsparcour
  • Wohnmobilstellplätze
  • öffentliche Toilette
  • Parkleitsystem
  • neue Info- und Schautafeln und Wegweiser
  • Austausch und Ergänzung der Bepflanzung
  • Sitzmöglichkeiten
  • Verbesserungs-/Erweiterungsvorschläge für Spielplatz

Vorschlag für die Vorgehensweise zur Konzeptentwicklung:

TOP Zeitraum Bemerkungen
Team bilden
Idee weiterentwickeln und im Gemeinderat vorstellen
Winter 2014/15
März 2015
Projektgruppe 01/14 gegründet
Konzepterstellung

  • Skizzen
  • Terminplan
  • Kostenermittlung
  • Finanzierungs- u. Umsetzungsplan
Frühjahr 2015 Fachkompetente Kooperationspartner einbinden
Vorstellen im Bauausschuss Sommer 2015 Beschlussvorbereitung
Gemeinderatsbeschluss Sommer 2015 Beschluss
Projektstart fließend Einzelprojekte früher, der Rest später

Die anwesenden AG-Mitglieder beschließen, dass sich die AG „Schönes Dorf“ für die Zeit der Dorfmoderation nicht mehr treffen wird, da man sich in der Dorfmoderation engagieren wird. Die Offenen Punkte (siehe „Visionen, Ideen …“ auf der homepage „Zukunft Minschder“) werden in die Dorfmoderation eingebracht. Die Aktion „Gelbe Füße“ wird umgesetzt und auch die Projektgruppe „Außengelände Klingbachhalle“ wird unabhängig von der AG weiterarbeiten.
(Protokoll: Bettina Burkhart, Elke Hainz)

Finde ich gut!(2)Naja ...(0)
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar