Wahlcafé

Vor den Kommunalwahlen wurde am 04. Mai ein „Wahlcafé“ veranstaltet. Es wurden Fragen der Bürger eingesammelt und den zur Wahl stehenden politischen Gruppierungen zukommen gelassen. Ausgewählte Fragen wurden im Rahmen eines „Bürgermeisterduells“ live gestellt. Trotz gemütlicher Atmosphäre mit Kaffee und Kuchen, angeboten vom Förderverein der kath. Kita, lag eine interessante Spannung in der Luft. Während der Moderation durch Rainer Wagner hätte man in der vollbesetzten Klingbachhalle sprichwörtlich eine Stecknadel fallen hören – schließlich fand so etwas das erste Mal in Klingenmünster statt. Nachdem die beiden Kandidaten Wolfgang Keule und Erwin Grimm alle Fragen souverän beantwortet hatten, unterhielt man sich locker und freundschaftlich. Nach der „aufregenden“ Veranstaltung konnten alle tief aufatmen und wir freuen uns sehr, dass die Parteien, die Wählergruppe und die Kandidaten beim Wahlcafé mitgemacht haben.

Wahlcafe_02

Alle Plätze der Klingbachhalle waren belegt – das Interesse war groß. Der Förderverein der Kath. Kita versorgte die Besucher mit Kaffee und Kuchen.

Wahlcafe_10
Rainer Wagner stellte die von Bürgern eingereichten Fragen an die Kandidaten und überraschte mit ein paar interessanten eigenen Fragestellungen. Zum Schluss viel uns allen ein Stein vom Herzen, weil die Premiere des Wahlcafés sehr fair und ruhig verlief. Die Information der Bürger stand für alle im Vordergrund. Rita Reich überreichte zum Dank kleine Präsente an die Kandidaten und den Moderator.

Wahlcafe_17
Die eingereichten Fragen waren im Vorfeld zusammengefasst und entsprechend formuliert worden. Einige der Fragen konnten nicht gestellt werden, deshalb waren alle Fragen nochmals an den Stellwänden einsehbar. Auch die Antworten der Fraktionen wurden in dieser Form veröffentlicht.
Weiter konnte mit einem PC-Programm das Panaschieren und Kummulieren ausprobiert werden. Auch die Wahlzettel der Wahl waren als Muster ausgelegt – so konnten sich die Wähler schon mal ein Bild davon machen, was am Wahlsonntag auf sie zukommt. An dieser Stelle vielen Dank an Herrn Lambrix von der Verbandsgemeindeverwaltung, der uns die Wahlzettel zur Verfügung stellte.

Wahlcafe_23

Die AG „Altes Klingenmünster“ zeigte im Foyer erstmals ihre Dokumentation der ehemaligen Zügelhütte – hier finden sie die Arbeiten dieser AG.


Informationen vor dem Wahlcafé

Download des Flyers zum Wahlcafe

Am 25. Mai sind Kommunalwahlen. Dazu wird „Zukunft Minschder“ ein Wahlcafé abhalten, damit sich die Einwohner von Klingenmünster ein Bild von den Kandidaten und deren Wahlprogrammen machen können. (Informationen zur Kommunalwahl)

Das Wahlcafé findet statt am
Sonntag, den 4. Mai um 15:30 Uhr in der Klingbachhalle Klingenmünster
(Die Veranstaltung zur Buchvorstellung an der Nikolauskapelle wurde extra auf 13:30 Uhr vorverlegt – vielen Dank an die Organisatoren!)

Wie geht es weiter mit der Ortsumgehung? Wie kann sich das Dorf auf den demografischen Wandel einstellen? Und sollte Klingenmünster nicht nach einer Partnergemeinde Ausschau halten?
Es gibt viele Fragen an die beiden Männer, die sich in der Landeckgemeinde um das Bürgermeisteramt bewerben: Amtsinhaber Erwin Grimm (FWG) und Herausforderer Wolfgang Keule (SPD). In einem Wahlcafé am Sonntag, 4. Mai, um 15.30 Uhr in der Klingbachhalle werden die Kandidaten Rede und Antwort stehen.

Die Idee für die Veranstaltung, die in Klingenmünster ein Novum ist, hatte die parteiunabhängige Initiative „Zukunft Minschder“. Sie hat die Bürger um Fragen gebeten, hat sie gesammelt und sortiert. Dabei sind eine Menge Themen angesprochen worden – von Bürgerbeteiligung über öffentlichen Nahverkehr bis zur postalischen Versorgung. Einen Teil der Fragen wird Moderator Rainer Wagner den beiden Bewerbern stellen, der Rest geht an die drei im Rat vertretenen Fraktionen. Die Antworten der Fraktionen werden beim Wahlcafé ausgehängt und können mit anwesenden Ortspolitikern diskutiert werden. Außerdem sind an Stellwänden Berichte der Aktivitäten zu finden, die in den Arbeitsgruppen von Zukunft Minschder umgesetzt worden sind.

Die Bewirtung beim Wahlcafé hat der Förderverein der katholischen Kindertagesstätte St. Michael übernommen. Es gibt Kaffee, Tee, Kuchen und kalte Getränke.

Vielen Dank an die beiden Bürgermeisterkandidaten und an die CDU, FWG und SPD, dass Sie sich den Fragen der Bürgerinnen und Bürger von Klingenmünster stellen und das Wahlcafé von „Zukunft Minschder“ unterstützen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch beim Wahlcafé!


Wenn Sie Lust haben, bei „Zukunft Minschder“ mitzumachen, bitte melden – wir freuen uns schon. Schicken Sie uns dann einfach eine Email an zukunft@minschder.de. (Nur) einmal im Vierteljahr schreiben wir einen Newletter mit aktuellen Informationen –  hier geht’s zum Anmeldeformular!


Finde ich gut!(6)Naja ...(0)
Print Friendly, PDF & Email

9 Gedanken zu „Wahlcafé

  1. Mir fehlt in Klingenmünster ein Bistro oder ähnliches, in dem sich Jugendliche und Erwachsene abends mit Freunden zu einem Getränk oder einer kleinen Speise bei Musik treffen können.
    Wir müssen dazu leider immer mit dem Auto nach Landau fahren!
    Können Sie sich vorstellen die Ansiedelung einer solchen Gaststätte zu fördern?

    Finde ich gut!(7)Naja ...(2)
  2. Fünf Jahre Amtszeit: Was wird sich in Klingenmünster bis 2019 verändern?

    1. Wie wollen Sie unsere Jugend zu aktiven Mitgestaltern der Gemeinde machen und wo wollen Sie Ihnen Räume anbieten, in den Mitgestaltung und Mitbestimmung möglich ist? Wie werden die Kinder vom Kindergarten bis zur Adoleszenz in's Gemeindeleben eingebunden?

    2. Wie begegnen Sie dem demografischen Wandel? Was tund Sie, damit junge Familien zuziehen, gut qualifizierte Menschen nicht abwandern und ältere Mitbewohner so lange wie möglich selbständig im Dorf leben können?
    Welche Gruppierungen in Klingenmünster sind dazu besonders wichtig und wie fördern Sie ihr Aktivitäten?

    3. Um die Wirtschaftskraft im Dorf zu stärken, müssen Ansiedlungen von Unternehmen und der Tourismus dringend gefördert werden? Welche Maßnnahmen beabsichtigen Sie umzusetzen? Wie könnte das Dorf für den Tourismus attraktiver werden? Wie können die vorhandenen Betriebe gestärkt werden?

    4. Für Kinder, alte und behinderte Menschen ist es kaum möglich, sich selbständig gefahrlos im Dorf zu bewegen. Bis auf die Keysermühle ist kein Betrieb barrierefrei, die Bürgersteige sind zu steil und nicht abgeflacht (auch mit Kinderwagen problematisch).

    Wie wird das in 5 Jahren aussehen?

    Finde ich gut!(2)Naja ...(5)
  3. Heute war folgende Frage in meinem Briefkasten:
    Die Verkehrsbelästigung in den Schelmengärten ist nicht hinnehmbar. Mit welcher Begründung wird Anliegerverkehrsregelung angelehnt? 30er Begrenzung auf Straße anbringen. 30er Schild bei Schelmengärten Nr. 10 anbringen (Pfosten vorhanden).

    Finde ich gut!(2)Naja ...(5)
  4. Wie viel Einsatz werden Sie für die Ortsumgehung bringen?
    Wie stehen Sie zu den Rebenbögen an Dorfeingängen?
    Wie ist Ihre Position zu Stellplätzen für Wohnmobile?
    (Heute anonym in meinem Briefkasten gefunden. Hans-Peter Bauer)

    Finde ich gut!(3)Naja ...(4)
  5. Ich möchte von Herrn Grimm wissen, was er zu tun gedenkt, um die Teilnahme am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" umzusetzen.
    Von Herrn Keule will ich wissen, welche Ortsstraße nach seiner Ansicht als nächste ausgebaut werden sollte.
    Edeltraud Kreher
    (von Rita aufgezeichnet und weitergeleitet, kann veröffentlicht werden)

    Finde ich gut!(4)Naja ...(2)
  6. Was planen Sie in Klingenmünster, um die INKLUSION im Sinne der UN-Menschenrechtskonvention voranzubringen?

    Finde ich gut!(3)Naja ...(5)
  7. Das ist ja toll, was Ihr da eingerichtet habt. Mich interessiert wie es mit der Umgehungsstraße weitergeht.

    Finde ich gut!(13)Naja ...(1)
  8. Klingenmünster hat noch keine Partnergemeinde. Können Sie sich vorstellen, diesen Zustand zu ändern und haben Sie eine Vorstellung, wie man das anpacken könnnte und was für eine Gemeinde das sein könnte?

    Finde ich gut!(7)Naja ...(2)
  9. Wie denken Sie über alternative Bestattungsformen für Klingenmünster?

    Was beabsichtigen Sie bzgl. "Betreutes Wohnen in Klingenmünster" in den nächsten 5 Jahren zu unternehmen?

    Was liegt Ihnen für Klingenmünster "menschenbezogen" besonders am Herzen?

    Finde ich gut!(11)Naja ...(1)

Kommentare sind geschlossen.